Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert am April 19, 2021

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Hohl IT e.U., nachfolgend als "Alwyzon" bezeichnet. Zusätzliche Vereinbarungen müssen schriftlich oder per E-Mail festgehalten werden.

1. Leistungsumfang

1.1. Alwyzon stellt dem Kunden die bestellten Dienste, so wie auf der Webseite, dem Kundenbereich oder in einem persönlichen Angebot beworben, nach Auftragsannahme zur Verfügung. Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot.

1.2. Alwyzon wird den Eingang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Alwyzon ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb einer Frist von 2 Werktagen nach Eingang anzunehmen, oder aber auch, etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden, abzulehnen.

1.3. Die angebotenen Dienste richten sich an ein professionelles Publikum mit fortgeschrittenen Kenntnissen im Betrieb von (virtuellen) Servern. Alwyzon bietet entweder direkt oder über Dritte während der Geschäftszeiten Supportleistungen für grundlegende, technische Anliegen, wie der Nichtverfügbarkeit der Dienste, bietet jedoch keine Unterstützung bei der Einrichtung oder Konfiguration von Anwendungen auf dem bereitgestellten Server. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, den Server entsprechend seiner Anforderungen zu konfigurieren. Welche Art von Unterstützung als grundlegende, technische Angelegenheiten angesehen wird, liegt im alleinigen Ermessen von Alwyzon.

1.4. Solange nicht ausdrücklich anders vereinbart, gewährleistet Alwyzon eine Verfügbarkeit der bereitgestellten Infrastruktur von 99,7 % im Jahresmittel. Unter Verfügbarkeit wird die allgemeine Betriebsbereitschaft von Servern und angebotenen Diensten verstanden. Hiervon explizit ausgenommen sind:
(a.) alle Störungen, die durch vom Kunden selbst vorgenommene Fehlkonfigurationen verursacht werden,
(b.) alle Störungen, die aufgrund eines Verschuldens eines Dritten außerhalb des Einflussbereichs von Alwyzon liegen,
(c.) alle Störungen im Zusammenhang mit betriebsnotwendigen, vorab angekündigten Wartungsarbeiten (z.B. Ausfälle aufgrund der Notwendigkeit, Updates zu installieren) und
(d.) etwaige Störungen aufgrund höherer Gewalt.

1.5. Alwyzon ist bei der Erbringung seiner Dienstleistungen auf Dritte angewiesen. Alle daraus resultierenden Fehler oder Betriebsstörungen liegen außerhalb des Einflusses von Alwyzon. Dies gilt insbesondere für allgemeine Internet- und Stromausfälle.

2. Zahlungsbedingungen

2.1. Die jeweils gültigen Preise sind jederzeit auf der Webseite von Alwyzon einsehbar.

2.2. Sofern nicht schriftlich oder per E-Mail ein anderer Zahlungsplan vereinbart wurde, sind alle festen Gebühren im Voraus für den auf der Bestellung angegebenen Abrechnungszeitraum zu begleichen. Nutzungsabhängige Gebühren werden immer nach Ablauf des Abrechnungszeitraumes in Rechnung gestellt.

2.3. Rechnungen müssen innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt bezahlt werden.

2.4. Bei der Überschreitung von in der Rechnung eingeräumten Zahlungsfristen ist Alwyzon auch ohne Mahnung berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher, beträgt die Höhe des Verzugszinses 4 Prozent per annum mit täglicher Fälligkeit. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer, beträgt die Höhe des Verzugszinses 9,7 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz laut Webseite der Österreichische Nationalbank.

2.5. Alwyzon ist darüber hinaus berechtigt, im Verzugsfall und ohne Vorankündigung, die Dienste des Kundens zu sperren, sowie bei Verzug von mehr als 14 Tagen den Vertrag fristlos zu kündigen. Eine derartige Kündigung stellt den Kunden nicht von noch eventuell offenen Rechnung frei.

3. Pflichten des Kunden

3.1. Der Kunde verpflichtet sich, bei Anmeldung seine persönlichen Daten vollständig und korrekt anzugeben, sowie spätere Änderungen an diesen Daten unverzüglich mitzuteilen.

3.2. Der Kunde verpflichtet sich, sicherzustellen, dass die von Alwyzon bereitgestellten Dienste nicht für illegale Aktivitäten verwendet werden und wird alle notwendigen Schritte unternehmen, um die Einhaltung des geltenden Rechts aufrechtzuerhalten.

3.3. Der Kunde wird alle Aktivitäten unterlassen, die zu einer Störung der von Alwyzon erbrachten Dienstleistungen führen können.

3.4. Der Kunde wird die bereitgestellten virtuellen Server ausschließlich für legitime Hosting-Aktivitäten verwenden. Die folgenden Aktivitäten sind ausdrücklich untersagt:
(a.) das Versenden von unerwünschter Werbung; sogenannte Spam-Mails,
(b.) das Scannen fremder Netzwerken oder fremder IP-Adressen auf ausnutzbare Sicherheitslücken,
(c.) das Betreiben von Diensten die eine besonders hohe und dauerhafte CPU-Auslastung verursachen (z.B. Mining-Diensten für Bitcoin oder Etherum); dies gilt nicht für virtuelle Server mit dedizierten CPU-Kernen,
(d.) das Verbreiten von Inhalten, die die Rechte Dritter oder das Gesetz verletzen,
(e.) das Verbreiten von Inhalten die zu Gewalt, Radikalismus oder Terrorismus aufrufen,
(f.) der Teilnahme an sogenannten Denial-of-Service-Angriffen,
(g.) der Bereitstellung von Torrent-bezogenen Diensten, einschließlich Torrent-Verzeichnissen und -Trackern,
(h.) das Betreiben öffentlicher VPN-Dienste; VPN-Dienste, die nur von den Kunden verwendet werden, sind in Ordnung, und
(i.) das Betreiben von Tor-Eintritts-, Relais- oder Ausgangsknoten.

3.5. Der Kunde übernimmt die Verantwortung jeglicher Inhalte, die von seinen Servern veröffentlicht oder übertragen werden. Alwyzon stellt ausschließlich die bereitgestelle Infrastruktur zur Verfügung und ist in keiner Weise für die Verwendung des Servers durch den Kunden verantwortlich.

3.6. Der Kunde haftet für sämtliche unmittelbare Schäden, Folgeschäden und entgangenen Gewinn, die Alwyzon aus einer Verletzung der vertraglichen Pflichten aus Absatz 3 dieser Geschäftsbedingungen entstehen. Dies deckt auch alle eventuell anfallenden Rechtsschutzkosten ab.

3.7. Der Kunde stellt sicher, dass er ausschließlich lizenierte Software verwendet und dass er jede Software sicher und auf dem neuesten Stand hält.

3.8. Der Kunde ist dafür verantwortlich, ausreichende Sicherungskopien seiner hinterlegten Inhalte anzufertigen und vorzuhalten. Soweit nicht anders vereinbart, führt Alwyzon keine Sicherung der Kundeninhalte durch.

3.9. Der Kunde verpflichtet sich, jegliche Zugangsdaten zu den bereitgestellten Diensten vertraulich zu behandeln und ist für jeden Missbrauch seiner Zugangsdaten verantwortlich.

3.10. Der Kunde verpflichtet sich, alle Anfragen in Bezug auf Missbrauch der bereitgestellten Dienste innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Erfolgt keine Antwort des Kundens innerhalb einer angemessenen Frist, kann dies mit einer Akzeptanz der Vorwürfe gleichgesetzt werden.

4. Haftung

4.1. Schadenersatzansprüche des Kundens für unmittelbare Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn, insbesonders jene in Folge von technischer Probleme, sind ausgeschlossen. Ausgenommen hiervon sind Ersatzansprüche, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

4.2. Bei Nichteinhaltung der in 1.4. zugesagten Mindestverfügbarkeit, erstattet Alwyzon dem Kunden jenen Betrag, der eine Monatsmiete der betroffenen Leistung entspricht.

4.3. Für unmittelbare Schäden, Folgeschäden und entgangenen Gewinn haftet Alwyzon gegenüber dem Kunden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist die Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, maximal jedoch auf den Betrag der 3 Monatsmieten der betroffenen Leistung entspricht.

5. Vertragslaufzeit und Kündigung

5.1. Sofern nicht schriftlich oder per E-Mail anders vereinbart, werden die Verträge auf unbefristete Zeit geschlossen.

5.2. Alle Leistungen werden im Voraus für den im Bestellvorgang angegebenen Abrechnungszeitraum in Rechnung gestellt: entweder monatlich, vierteljährlich oder jährlich.

5.3. Der Kunde kann diesen Vertrag jederzeit, jedoch mit einer Frist von mindesten 7 Tage, zum Ablauf des aktuellen Abrechnungszeitraum kündigen. Eine Stornierung kann schriftlich, per E-Mail oder über den Kundenbereich auf der Alwyzon-Website erfolgen.

5.4. Alwyzon behält sich das Recht vor, diesen Vertrag einseitig mit einer Frist von 30 Tagen zu kündigen. Bereits geleiste Vorauszahlung für den Zeitraum nach Kündigung müssen in diesem Fall an den Kunden zurückerstattet werden.

5.5. Wie bei allen über einen längeren Zeitraum erbrachten Dienstleistungen, können Änderungen im rechtlichen und wirtschaftlichen Umfeld dazu führen, dass sich die Kosten zur Bereitstellung der erbrachten Dienstleistungen ändern. Alwyzon behält sich daher das Recht vor, seine Preise zum Beginn eines neuen Abrechnungszeitraums anzupassen.

5.6. Alwyzon ist darüber hinaus berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Ein solcher wichtiger Grund liegt unter anderem dann vor, wenn der Kunde gegen die in Absatz 3 dieser Geschäftsbedingungen Pflichten verstößt. Vorauszahlungen, die für den Zeitraum nach dieser Stornierung geleistet wurden, werden in diesem Fall nicht an den Kunden zurückerstattet, sondern werden als Entschädigungszahlung für die Vertragsverletzung einbehalten.

5.7. Bei Beendigung dieses Vertrages werden die Server augeschaltet und gespeicherte Daten gelöscht. Es liegt in der Verantwortung des Kundens, falls notwendig, alle Daten vor Vertragsende auf einen andere Server oder Speichermedium zu übertragen. Alwyzon übernimmt keine Haftung für Daten die bei der Vertragsbeendigung verloren gehen.

6. Rücktrittsrecht

6.1. Wenn es sich bei dem Kunden um einen Endverbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetz mit Sitz innerhalb der Europäischen Union handelt, so hat dieser das Recht, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um dieses Widerrufsrecht auszunutzen, muss der Kunde Alwyzon schriftlich, per E-Mail oder über das Kundenportal mittels einer eindeutigen Erklärung über den Rücktritt informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.2. Wenn der Kunden diesen Vertrag gemäß 6.1. widerruft, hat Alwyzon diesem alle Zahlungen unverzüglich, und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei Alwyzon eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird ausschließlich das dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

6.3. Der Kunde kann folgende Muster-Widerrufserklärung oder jede andere eindeutige Willenserklärung verwenden:

An: Hohl IT e.U., Mariahilferstr. 11/7, 8020 Graz, Austria, Email: support@alwyzon.com
Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung: Bestellt am/erhalten am:
Name des/der Kundens:
Anschrift des/der Kunden: Datum:

7. Schlussbestimmungen, Gerichtsstand und Anwendbares Recht

7.1 Alwyzon verwendet hauptsächlich E-Mail und das Kundenportal zur Kommunikation mit dem Kunden. Der Kunde verpflichtet sich, jederzeit eine gültige E-Mail Adresse und Telefonnummer in seinem Kundenportal hinterlegt zu haben. E-Mails an diese Adresse müssen regelmäßig, mindestens jedoch alle 3 Tage, gelesen werden.

7.2. Alwyzon ist berechtigt, jederzeit Änderungen an diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen. Sollten sich diese Änderungen nachteilig auf den Kunden auswirken, steht diesem ein Sonderkündigungsrecht innerhalb von 30 Tagen nach Ankündigung dieser Änderungen zu.

7.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Druck- und Satzfehler bleiben vorbehalten.

7.4. Erfüllungsort für alle Leistungen aus diesem Vertrag ist Graz, Österreich. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts.

7.5. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist das für Graz örtlich zuständige Gericht.